Das Lunch-Buffet im Sheraton Grand Salzburg ist längst zur Tradition geworden. Jeden Sonntag lässt sich dort von 12 bis 14.30 bei Live-Pianomusik genießen, was Küche und Patisserie des 5-Sterne-Hauses hergeben.

Mit Buffets ist es ja oft so eine Sache. Da welken Dinge langsam und lauwarm vor sich hin, und schon ein kurzer Blick genügt, um zum Schluss zu kommen: Frisch gekocht wird anderswo. Nicht so im Sheraton. Dort weiß man ganz genau, was ein Buffet können muss und was es nicht können kann.

Deshalb wechseln einander Speisen, die sich gut über die Dauer des Lunches frisch halten lassen, wie etwa verschiedene Blattsalate, aber auch Karotten-Orangen-Salat, Frühkrautsalat mit Speck (um nur einige zu nennen), Roastbeef-Röllchen mit Brunnenkresse oder Thunfisch im Sesammantel auf gelierter Gazpacho (im Vorspeisen-Buffet), oder Frikassee vom Landhendel und Selchschopf im Wurzelsud (im Hauptspeisen- Buffet) mit solchen ab, die in einer Showküche vor Ort frisch zubereitet werden, weil sie nur so den hohen Ansprüchen von Chefköchin Manuela Moser gerecht werden. So brät man in einer sogenannten Wok-Station Black-Tiger-Garnelen mit asiatischem Gemüse und Mie-Nudeln. Ein paar Schritte weiter wird auf einem Schneidebrett eine zartrosa gebratene Beiried aufgeschnitten. Dazu reicht man Heurige Erdäpfel mit Sauce béarnaise. Herrlich ist das. Die saisonelle Ausrichtung ist Moser dabei am Buffet genauso wichtig wie im À-la-carte-Restaurant. Wenn im Sommer das Wetter hält, wird auf der Mirabell-Terrasse gegrillt. Dann liegt der Fokus ganz klar auf Steaks und Lammkoteletts.

Ein Highlight ist ohne jeden Zweifel auch das Dessert-Buffet. Von Petit-Fours über die österreichischen Klassiker bis hin zu phantasievollen Dessert-Variationen macht die hauseigene Patisserie hier wirklich Werbung in eigener Sache.

Das Publikum ist beim Lunch gut durchmischt. Salzburger genießen das wirklich tolle Angebot ebenso wie Hotelgäste, die vom Duft der Speisen angelockt vorbeischauen und schon bald merken, dass hier wirklich etwas Spezielles geboten wird. Die entspannten Klänge des Pianisten tragen das ihre dazu bei, dass man sich wirklich entspannen und abschalten kann. Ideal ist der Lunch aufgrund des tollen Ambientes auch für kleinere Geburtstage oder andere Feierlichkeiten. Dann gibt es auch eine eigene Geburtstagstorte.

(Visited 17 times, 1 visits today)