»Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, dann mache ihn Dir zum Freund.« Volksweisheit

Sie sind Ihrer Meinung nach glücklich verheiratet und sich bislang der Treue Ihres Partners sicher gewesen. Doch dann bemerken Sie Veränderungen an ihm. Zum Beispiel legt er mehr Wert auf sein Aussehen, auf seine Körperpflege, hat plötzlich geschäftliche Termine außerhalb der normalen Arbeitszeiten. Und in Ihnen keimt der Verdacht, dass hinter dieser Veränderung eine andere Frau steckt.

Was nun tun?

Männer, besonders Ehemänner, hassen sogenannte »Aussprachen«, die mit Vorwürfen oder gar Tränen verbunden sind. Vermeiden Sie diese und handeln Sie besser. Männer können nicht gut lügen. Wenn Sie es geschickt anstellen, werden Sie den Namen seiner Angebeteten herausfinden. Nicht selten wird es eine Frau aus Ihrer nächsten Umgebung sein. Sofern es nur irgendwie möglich ist, sollten Sie nun den Kontakt mit ihr suchen. Im trauten Gespräch unter »Freundinnen« können Sie dann die folgenden »Wahrheiten« platzieren, aber vergessen Sie nicht, dass Ihre beste »Feindin« unter Umständen Ihrem Mann von dieser Unterhaltung erzählt.

 

1. Erzählen Sie, dass Sie auch nach so vielen gemeinsamen Beziehungsjahren mit Ihrem Mann immer noch in einer sexuell erfüllten Partnerschaft leben. Darauf sollte ein allgemeiner Vortrag über die Vorzüge von Viagra erfolgen.
2. Haben Sie und Ihr Mann ein gemeinsames Schlafzimmer, erwähnen Sie beiläufig, dass Sie nachts schlecht schlafen, weil Ihr Mann schnarcht oder des Öfteren aufstehen muss, und dass dieses Problem viele Männer in seinem Alter haben.
3. Beschreiben Sie Ihren Mann als rührenden Ehemann, Vater – besser noch Großvater, der seine Familie nie im Stich lassen würde – hier müssen Sie eventuell lügen, aber Ihr Mann wird Ihnen diese Aussage nicht krumm nehmen.
4. Beklagen Sie sich, dass, obwohl derzeit die Zinsen niedrig sind, trotzdem jene Menschen, die große Kredite aufgenommen haben, die Rückzahlungen schwer stemmen. Besonders dann, wenn sich die Kinder noch in der Ausbildung befinden oder private medizinische Betreuung erforderlich ist. In diesem Zusammenhang erwähnen Sie, dass die Kosten für gute Zahnprothesen enorm hoch sind – vergessen Sie aber nicht zu erwähnen, dass SIE noch alle Zähne im Mund haben
5. Und dann führen Sie Gründe auf, warum Männer fremdgehen, nämlich: Sex, Sex, Sex und die Evolution, die das Verteilen ihrer Gene auf möglichst viele Partnerinnen vorsieht. Hier ist dann der Vergleich mit Affen angebracht, wo das Alphamännchen mehrere Rudeldamen nacheinander und nebeneinander beglückt.
6. Und last but not least sollten Sie erwähnen, wie einfältig eine Frau ist, die sich mit einem in einer festen Verbindung lebenden Mann bereitwillig für ein so zukunftsloses »Pantscherl« missbrauchen lässt.

Sollte diese Aussprache nicht zu dem gewünschten Erfolg führen, nämlich dass Ihre Rivalin die Bemühungen um Ihren Mann aufgibt, dann müssen Sie ihm »die Augen öffnen«.

Versuchen Sie die Schwächen Ihrer Nebenbuhlerin herauszufinden. Folgende Eigenschaften mögen Männer ganz besonders nicht: wenn Frauen über ihr Liebesleben mit Freundinnen tratschen, zickig sind, zu viel trinken, unpünktlich sind, sich privat gehen lassen. Oder wenn sie einen Mann mit ihrem Aussehen hinters Licht führen. Nebenbei erwähnen Sie, dass sie gehört haben, dass sich ein Silkonkissen fast so gut anfasst wie eine echte Brust. Auch dass manche Frauen es besonders gut verstehen, den Männern das Geld aus der Nase zu ziehen wird ihm nicht gefallen.

Dann warten Sie ab, ob Ihre Saat aufgeht, denn ein chinesisches Sprichwort lautet: »Wenn Du lange genug an einem Fluss wartest, schwimmen die Leichen Deiner Feinde an Dir vorbei.«

Wenn Ihnen das Warten jedoch zu lange dauert und die zwei nicht voneinander lassen, wäre es an der Zeit sich zu fragen, ob es nicht an Ihnen liegen könnte, dass Ihr Mann sich anderweitig umsieht. Kommen Sie zu dem Schluss, dass Sie sich nicht verändern wollen, dann planen Sie sorgfältig und ohne Emotionen Ihre Zukunft – ohne den Partner. Ist Ihr Mann nämlich überzeugt, nun endlich seine ideale Partnerin gefunden zu haben, wird er ein Leben mit dieser so rasch wie möglich verwirklichen wollen. Das ist der Zeitpunkt, der Ihnen, zumindest finanziell, bei einer Trennung die besten Chancen bietet.

Aber das ist eine andere Geschichte.