Ein Design-Festival in der Salzburger Altstadt

Sage und schreibe genau 100 Werkstätten, Manufakturen, Ateliers, Stores, Kultureinrichtungen, Agenturen, Betriebe und Institutionen der Salzburger Altstadt präsentieren im Rahmen der 5. Auflage von HAND.KOPF.WERK. von 11. – 28. April 2018 ihre handwerklichen, geistigen und kreativen Potenziale. Diese schöne Zahl ist dennoch kein Zufall. Die Bandbreite – von Workshops, über Vorträge bis hin zu Beratungen, Führungen und Touren – und der Umfang der 200 Veranstaltungen, die größtenteils kostenfrei, in jedem Fall aber erschwinglich sind, spiegelt genau jene Lebendigkeit und Vielfalt wider, wie sie nur im Herzen einer Stadt und insbesondere in Salzburg zu erleben ist.

HAND.KOPF.WERK. wird zur Bühne für Menschen und Organisationen, die mit Hingabe und Leidenschaft ihrer Kreativität Ausdruck verleihen – ob in Hand- oder Kopfarbeit ist einerlei. HAND.KOPF.WERK. macht auch einen Gegenentwurf zu gewohnten Shopping-Trampelpfaden mit dem Sortiments-Einheitsbrei internationaler Ketten sichtbar. Das »feel-good-« Festival zeigt ein neues »Best of Salzburg« mit authentischem Handwerk, schönem Design, Produkten mit langer Lebensdauer, nachhaltig hergestellt, Service- und Beratungsleistungen, die das Leben leichter machen. Einblicke hinter die Kulissen namhafter Kulturinstitutionen vermitteln einen kleinen Eindruck von ganz großartigen kreativen Leistungen, und schließlich sind Sie dort und da eingeladen, selbst mit Herz und Hirn kreativ zu werden.

NEU! Den krönenden Abschluss von HAND.KOPF.WERK. bildet heuer erstmals ein Design-Special am 27. und 28. April mit Talks, Touren und Ausstellungen, zu Gast ist u.a. der international renommierte Produktdesigner Thomas Feichtner. Für mehr Infos zu den Designtagen Salzburg dürfen wir Sie auf die Rückseite dieser Broschüre verweisen.

Salzburg feiert die schönen Dinge des Lebens. Feiern Sie mit, wir freuen uns auf Sie

Messermacher-Kappeller-Salzburg

MESSERMACHER KAPPELLER

Geschick, Detailverliebtheit und Fingerfertigkeit sind die Werkzeuge des Messermachers in der Getreidegasse. Die alte Tradition neu zu beleben, weiter zu verfeinern und Menschen mit individuell gefertigten Messern zu begeistern, ist seit über 15 Jahren Richard Kappellers Beruf und Berufung: Im Gegensatz zu industriell gefertigten Produkten, werden die Kappeller-Messer abgestimmt auf den jeweiligen Verwendungszweck als perfektes Zusammenspiel von Stahl, Schneidwinkel und Wärmebehandlung verstanden. Seit 2016 können die handgefertigten Multifunktionswerkzeuge auch in der Getreidegasse erworben werden. Ein Unikat aus exotischen Materialien wie Mammutknochen, Perlmutt und Co. kann auch in Ihren eigenen Händen entstehen. Bei Profi-Kursen lernen Sie Messermachen, Lederbearbeitung, Goldschmieden, Gravieren und mehr.

18., 23. und 27. April, Anmeldung erforderlich
Messermacher Kappeller, Schauraum: Getreidegasse 25 | Werkstatt: Gnigler Straße 65, Tel. +43 676 39 70 328, www.messermacher.at

Sporer-Salzburg

LIKÖR- UND PUNSCHMANUFAKTUR SPORER 1903

Seit 1903 werden im Zentrum der Getreidegasse ausgezeichnete Likör- und Punschmischungen ausgeschenkt und vertrieben. Die feinen Erzeugnisse der Familie Sporer genießen mittlerweile auch überregional (!) Kultstatus. Den legendären Orangenpunsch erfand Urgroßvater Franz Sporer, während der Großvater Otto Sporer die Hausmischung, einen wohlschmeckenden Kräuterbitter, entwickelte. Vater und Seniorchef Peter Sporer erweiterte das Repertoire um hochprozentige Highlights. Michael Sporer bewahrt sein Erbe mit Bravour und transportiert es gekonnt und originell ins Heute. Dafür steht auch die zweite Dependance der Manufaktur in Salzburg-Maxglan. Herzstück des Unternehmens ist bis heute das charmante Stammhaus in der Getreidegasse.

19. April, 18.00–21.00 Uhr, Anmeldung erforderlich
Likör- und Punschmanufaktur Sporer 1903, Getreidegasse 39, Tel. +43 662 84 54 31, www.sporer.at

Dallinger-Rolex-Boutique-Salzburg

DALLINGER ROLEX BOUTIQUE: EIN BLICK IN DAS INNERE EINER LEGENDE

Rolex – dahinter steckt mehr als nur die bekannteste Uhrenmarke weltweit. Sie ist ein wahres Meisterwerk an Präzisionsarbeit mit viel technischem Know-How – ein Zeitmesser für Generationen. Doch wie sieht eine Uhr von innen aus, wie pflegt man sie richtig und wie entsteht so ein Uhrwerk überhaupt? Die Dallinger Rolex Boutique öffnet exklusiv ihr Serviceatelier und bietet Ihnen die Möglichkeit, den Uhrmachermeistern über die Schulter zu blicken. Dabei können Sie Ihre mechanische Uhr (jeder Marke) mitbringen und mit den Schweizer Messgeräten auf Rolex-Standard überprüfen lassen.

16., 18., 24. und 26. April, jeweils 15.00–18.00 Uhr
Dallinger Rolex Boutique, Rathausplatz 1, Tel. 0662 84119114, www.dallinger.com

e2-by-erika-eibl-Salzburg

E2 BY ERIKA EIBL

Seit 2007 gibt es schon das feine Atelier der Designerin Erika Eibl. Mit Ihrem Label e2 hat sie sich auch schon international einen Namen gemacht. Das außergewöhnliche Design von e2 by erika eibl, besticht vor allem durch eine extrem weibliche Linie, kombiniert mit exklusiven, hochwertigen Materialien. Tragbar für viele Anlässe, cooler Materialmix, immer mit einer Spur Extravaganz. Eine Label für Alle, die das Besondere lieben. Handgefertigt, »made in Austria«, entwickelt Erika Eibl Lieblingsstücke für die modebewusste Frau.

Rätselrallye durch die Modewelt von e2 – Täglich von 11.-28. April während der Öffnungszeiten e2 by erika eibl, Münzgasse 2 , Tel. +43 664 51 24 105, www.e2-fashion.at

De-Ungaria-Salzburg

PIMP UP YOUR JEWELRY

Wir haben sie alle: Schmuckstücke, die wir vor langer Zeit gekauft oder geerbt haben. Die vielleicht einen besonderen emotionalen Wert für uns haben, uns aber nicht mehr gefallen oder aus der Mode gekommen sind und deshalb in der Schatulle der Dinge harren. Das Team von De Ungaria kreiert in Zusammenarbeit mit Ihnen ein neues, individuelles und zeitgemäßes Schmuckstück, das Sie wieder mit Freude tragen werden.

14., 16. und 21. April, Termine nur mit Voranmeldung unter info@de-ungaria.com oder telefonisch DE UNGARIA Boutique, Makartplatz 4, Tel. 87 61 15, www.de-ungaria.com

Handwerks- und Designfestival
Hand.Kopf.Werk., MI 11.– SA 28. April

Programmformate in 100 Betrieben in der Salzburger Altstadt. Bei fast allen Veranstaltungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt und eine Anmeldung erfor- derlich. Die Veranstaltungen sind größtenteils kostenfrei. Auf Wunsch senden wir Ihnen ab Anfang April ein umfassendes Programm per Post zu.

Bestellungen unter: office@salzburg-altstadt.at
Weitere Informationen unter: www.salzburg-altstadt.at. (Programmänderungen vorbehalten)

(Visited 77 times, 1 visits today)