Barfly für immer

Bars sind legendär, Hafen für Künstler und kommunikativer Treffpunkt frei von Grenzen. Wer also im Sommer lieber im Lande bleibt, kann sich in einer Bar trotzdem dem Gefühl der großen weiten Welt hingeben. Vision.Salzburg zu Gast in Bars und Lounges, die uns stilsicher durch die heißen Monate begleiten.

 

Cosmopolitans

Als im Winter 1551/52 der Elefant Soliman, ein Geschenk von Isabella von Portugal an den späteren Kaiser Maximilian, samt Entourage von Valladolid nach Wien wanderte, war das eine Sensation. Der damalige Hausbesitzer des heutigen Hotels und Restaurants »Elefant« war auf der Route durch Bayern mit von der Partie und nannte später kurzerhand sein Haus danach.
Soliman’s Bar ist also eine Hommage an den Dickhäuter von anno dazumal. Die stilvolle Bar im Kellergewölbe mit der Weltkarte an der gerundeten Wand wartet seit drei Jahren mit lässiger Atmosphäre, coolen Drinks mit vielen hausgemachten Zutaten und kleiner, aber feiner Karte für Speisen auf. Bei gedämpftem Licht lässt es sich in einer der lederüberzogenen Sitznischen oder auf den außergewöhnlichen Barhockern zu jazzig-chilligen Sounds entspannen und plaudern. Hotelgäste wie Einheimische genießen Cocktails mit Zutaten aus der Region, selbst angesetzte Sirupe und Liköre und lassen sich Burger oder Dry Aged Beef Steaks aus österreichischem Fleisch und dem hauseigenen Reifeschrank auf der Zunge zergehen. Pächter Roland Gruber bietet zusammen mit dem Team des Elefant klassisches Barfeeling kombiniert mit unkonventionellen Ideen. Und die langen, hängenden Lampen, versehen mit Glasperlenkaskaden über der Bar, bergen eines der besten Belüftungssysteme: Hier können sogar Nichtraucher und Raucher einträchtig nebeneinander an der Bar genießen.

Soliman’s Bar im Elefant, Sigmund-Haffner-Gasse 4, Tel. 84 40 20, www.solimans-bar.at

Soliman’s Bar im Elefant Salzburg   Soliman’s Bar im Elefant Salzburg

 

FRANZ.

Bei FRANZ der Wirt kehrt man nach einer langen Reise wieder ein, um Heimatluft zu schnuppern. Denn das Credo hier lautet: »Einfach Freunde treffen«. Im Mittelpunkt des Lokals steht die mit Hopfen verkleidete Bar. Sie ist eindeutig das optische Highlight. Bei gutbürgerlicher Küche und einer wahrlich bierigen Auswahl des flüssigen Goldes steht einem lockeren Zusammensein mit Relax-Faktor nichts im Wege. Besonders im Sommer attraktiv: Der überdachte Lounge-Bereich auf der Terrasse. Aber noch nicht genug, denn bei FRANZ der Brauer kann man praktisch direkt vom Sudkessel das frische Brauprodukt beim Hopfennaschen genießen, das lässt die Herzen der Bierliebhaber höher schlagen.

FRANZ., Dorfstraße 35, 5101 Bergheim, Tel. 45 21 24 70, www.franz-bergheim.at

FRANZ. Bergheim   FRANZ. Bergheim

 

Siamo amici

Venedig-Afficionado Eduard Mainoni nahm sich für seine Vinothek Venexia im ehemaligen Hutmacherhaus in der Gstättengasse die klassischen venezianischen Bacari, kleine, familiär geführte Lokale Venedigs, zum Vorbild. So kümmert sich Mainoni auch persönlich um die Weine, kennt die Weinbauern der italienischen Region und bringt die edlen Tropfen selbst nach Salzburg. Dazu werden Cicchetti gereicht, kleine Brötchen mit Käse, Salami oder Thunfisch. Der freigelegte Felsen verleiht dem Ambiente eine rustikale Note, und spätestens wenn das erste Glas Wein aus dem wunderschönen Weinkeller bei angenehm dosierter musikalischer Untermalung der Kehle schmeichelt, fühlt man sich hier wie auf einem Kurzurlaub in Venedig.

Venexia, Gstättengasse 9, Tel. 0664 84 82 700, mainoni@venexia.at

Venexia Salzburg

 

Paradies im Fels

Dass man im stilvollen Ambiente des St. Peter Stiftskulinarium hervorragend essen kann, ist bekannt. Neu dürfte so manchem jedoch sein, dass sich dort auch eine wunderschöne Oase, die St. Peter Lounge, befindet, die in diesem Festspielsommer sicher wieder zu einem Hotspot wird. Etwas versteckt, direkt am Felsen und Puls des Berges im Innengarten des
St. Peter Stiftskulinarium und umrahmt von duftenden Kräutern, Bäumen und Blumen lässt man sich auf den skandinavischen Designermöbeln nieder, um köstliche hausgemachte Cocktails zum After Work-Treffen, Fingerfood, kleine Gerichte von der Lounge-Karte oder einfach nur ein Glas Champagner mit Freunden zu genießen. Das Flair der Lounge versprüht entspannt mediterranen Charme mitten im geschäftigen Treiben und Trubel der Salzburger Altstadt. Das Team des Stiftskulinarium bezeichnet die Lounge gerne auch als »kleinen Garten Eden«. Der Vergleich ist nicht zu hoch gegriffen, bietet die nahe dem Festspielhaus gelegene Lounge doch eine perfekte Symbiose aus Ruhe, kulinarischen Genüssen, Entspannung und Natur direkt im Herzen der Mozartstadt. Gut möglich, dass nach einer Festspielaufführung dann auch noch ein Künstler auf ein Glas vorbeikommt, erschöpft und glücklich am Nebentisch in einen der blaugrauen Loungemöbeln fällt und hier seine Festspielnacht noch einmal mit ein paar Anekdoten Revue passieren lässt!

St. Peter Stiftskulinarium, St.-Peter-Bezirk 1/4, Tel. 84 12 680, www.stpeter.at

St. Peter Stiftskulinarium Salzburg    St. Peter Stiftskulinarium Salzburg   St. Peter Stiftskulinarium Salzburg

(Visited 702 times, 1 visits today)